Städtebaulicher Entwurf für Bebauungsplan präsentiert

Auf der letzten Sitzung wurde der städtebauliche Entwurf in Verbindung mit einem Massenmodell für den Bebauungsplan "Innerstädtischer Sanierungsbereich - Georg-Jobst-Gasse" vorgestellt. Die Präsentation erfolgte durch das Architekturbüro Obermeyer, Koch und Partner, wobei Herr Michael Nahr vom Architekturbüro ATP aus München den Entwurf erläuterte. Der Stadtrat zeigte sich mit dem vorgestellten Konzept zufrieden und beschloss einstimmig, die Umsetzung der nächsten Schritte einzuleiten.

Neue Änderung des Flächennutzungsplans genehmigt

Der Stadtrat beriet über die 20. Änderung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan für die "Sondergebiete Photovoltaikanlagen Großhöbing und Landerzhofen". Nach Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung sowie der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sowie der benachbarten Gemeinden gemäß dem Stadtratsbeschluss vom 16.11.2023 wurde die vorgetragene Abwägung gebilligt. Die Änderung des Flächennutzungsplans wurde in der Fassung vom 18.04.2024 genehmigt.

Investition in die Sicherheit: Drehleiter für die Feuerwehr beschlossen

Der Stadtrat diskutierte die Sicherstellung des zweiten Rettungsweges bei Bestandsgebäuden sowie den Antrag auf Anschaffung einer Drehleiter für die Feuerwehr Greding. Nach Beratung und Prüfung aller erforderlichen Grundlagen beschloss der Stadtrat einstimmig die Anschaffung einer Drehleiter DLK 23/12 für die Feuerwehr Greding. Die Verwaltung wurde beauftragt, einen entsprechenden Förderantrag zu stellen und die Ausschreibung vorzubereiten. Die Investition wird auf die Jahre 2026 und 2027 aufgeteilt.

Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Jahr 2024 beschlossen

Im Rahmen der Sitzung wurde über die Erlassung einer Haushaltssatzung und eines Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2024 diskutiert. Die Haushaltssatzung wurde entsprechend den rechtlichen Bestimmungen der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern beschlossen und tritt mit dem 1. Januar 2024 in Kraft.

 

Aus dem Stadtrat berichtete: Franz Miehling

Freie Wähler Greding beantragen Prüfung um Erweiterung des ÖPNV

 

Heike Nuber hat im Auftrag der FREIEN WÄHLER Greding einen Antrag auf Prüfung der Erweiterung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) gestellt. Der Antrag orientiert sich am erfolgreichen VGI-Flexi Mobilitätsangebot von Beilngries(inkl. Kinding und Plankstetten), Denkendorf und Scheyern. Das flexible Angebot, insbesondere zum Kindinger Bahnhof, wird bereits erfolgreich in anderen Gemeinden genutzt.

Heike Nuber selbst hat die Einfachheit und Flexibilität des Angebots erlebt. Schulkinder aus Greding nutzen es bereits für alternative Heimfahrten. Ergebnisse einer Jugendzukunftswerkstatt im Mai 2023 unterstreichen den Bedarf einer besseren Mobilität für Kinder und Jugendliche.

Deshalb bittet die Freien Wähler Fraktion um Prüfung, wie das bestehende Netz in Greding nach dem Vorbild des VGI-Flexi Angebots verbessert oder erweitert werden kann.

Greding, damit sich unsere Gemeinde auch weiter entwickeln kann bietet die Stadt die Möglichkeit, sich in Greding und auch auf den Ortschaften anzusiedeln. In Abstimmung aller Fraktionen, hat sich die Stadt ein Regelwerk zur Vergabe von Bauland gegeben.

Der externe Link führt zur Seite der Stadt Greding, hier kann man sich einen Überblick über die Baugebiete machen.

<< Link öffnen>>

Viele Gebiete sind derzeit in der Entwicklung, Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Pfeiffer in der Gredinger Stadtverwaltung 08463 9040