Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



ein kleiner YouTube Film erklärt die Hintergründe


intessiet? dann einfach Klick


Mandate im Landkreis RH


Prof. Dr. Harald Lesch erklärt die Risiken für unser Trinkwasser


Seit Anfang November 2014 ist die Baustelle fertig




Schon was vom TTIP gehört oder bekannt unter dem Schlagwort Freihandeslabkommen

Hip Kurier 20.09.14




Seiteninhalt

Die neue Stromtrasse


Wir alle sind gegen eine weite Belastung unserer Ortschaften und wir wollen es nicht hinnehmen, dass die neuen Stromtrassen gebaut werden. Allerdings, wir wehren uns des Vorwurfs, dass nur weil wir nicht auf der Aufklärungsveranstaltung in Nürnberg waren, dann für eine solche Trasse seien.

Es gibt auch andere Formen des Wiederstands, so zum Beispiel sollte jeder sich in die Petition eintragen, diese wurde von den Freien Wählern angeregt, oder dass sich unser Stadtratskollege Kurt Holzmann bereits mit Amprion in Verbindung gesetzt hat, um herauszufinden warum die Trasse nicht als Erdkabel ausgeführt wird.

Ihr Hermann Kratzer


Unzumtbar und unüberlegt

Greding, 01.02.14
nur so kann man die neuen Pläne für die Gleichstromleitung bezeichnen, die durch unser Gemeindegebiet führen soll. Was müssen unsere Bürger eigentlich noch ertragen?

Es versteht jeder, dass wenn wir vom Atomstrom und von der Gewinnung des Stroms aus fossilen Brennstoffen weg wollen, dass dann nach anderen Möglichkeiten gesucht werden muss. Aber die Lösung kann doch nicht sein, dass wir dann den Braunkohlestrom aus Mitteldeutschland bekommen.
Wir müssen schon überlegen ob wir wirklich den 10fachen Abstand der Höhe eines Windrades als generelle Abstandsfläche wollen und damit fast jede Anlage unmöglich wird.

Die Zick Zack Partei hat schon wieder den Kurs gewechselt. Unser Ministerpräsident hat schon wieder eine andere Meinung als von einem 1/2 Jahr.

Es wäre nur gerecht, wenn für die Stromtrassen auch die Abstandsflächen h*10 gelten würden.

Hermann Kratzer