Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


und erbt das Mandat von Kurt Holzmann


in der Stadtratsitzung wurde mitgeteilt, dass bereits 21 Plätze vergeben sind



ein kleiner YouTube Film erklärt die Hintergründe


intessiet? dann einfach Klick


Mandate im Landkreis RH


Prof. Dr. Harald Lesch erklärt die Risiken für unser Trinkwasser


Seit Anfang November 2014 ist die Baustelle fertig




Schon was vom TTIP gehört oder bekannt unter dem Schlagwort Freihandeslabkommen

Hip Kurier 20.09.14




Seiteninhalt

Sanierung des Hallenbades

An der Tragwerkskonstruktion werden wichtige Sanierungen vorgenommen

Das Hallenbad ist innen voll eingerüstet um an das Tragwerk zu kommen
Gerüst, Gerüst, Gerüst
Im Außenbereich zeigen sich die maroden Stellen
Im Innenbereich müssen die Risse saniert werden

Greding, im Oktober 2013

Bereits im Juni 2013 hat sich der Stadtrat mit der Vergabe von Ingenieursleistungen wegen der Statik am Tragwerk beschäftigt. In der Augustsitzung des Stadtrates wurde für die evtl. anstehende Sanierung, aber besonders für die Begutachtung der möglichen Schäden die Gerüstarbeiten vergeben.
In der Sitzung des Stadtrats im September wurde dann die Vergabe der Sanierung der Schäden am Tragwerksbau an die Baufirma vergeben.

Zwei Bauabschnitte zeigen sich dabei auf:

  • Innenbereich überwiegend Rissbildung
  • Außenbereich marode Stellen im Tragkörper

Erst durch das Entfernen der Blechverkleidung im Außenbereich konnte man erkennen in welch gefährdeten Zustand die Leimbinder des Tragwerks sich befinden, ein verschieben der Sanierung hätte dann zu einem späteren Zeitpunkt weitaus höhere Kosten verursacht.

Das marode Holz wird entfernt und durch neues Holz ersetzt. im Innenbereich werden die rissigen Stellen aufgeschnitten mit Holz ausgeflickt und wenn notwendig dann noch verpresst. Erst wenn man sich von der Baumaßnahme vor Ort informiert, wird einem die Tragweite der Sanierung bewusst.

Ich will damit nicht sagen, dass uns ein Ereignis wie in Bad Reichenhall bevor gestanden hätte, jedoch die Sanierung hätte einen Aufschub nicht vertragen.

Immer wieder werden Stimmen laut, die da lauten: schließt doch endlich das Bad, oder reißt es ab, oder das kostet uns nur Geld, oder verschenkt es.

Ich meine unser Hallenbad trägt zu der Bereicherung der Freizeitmöglichkeiten nicht nur in Greding sondern der gesamten Region bei. Sicherlich muss überlegt werden in wie weit bei der nächsten Generalsanierung eine andere Weichenstellung überlegt wird. Doch bis dahin sollten jetzt keine größeren Maßnahmen mehr anstehen. Wir dürfen auch ein klein wenig Stolz auf unser Hallenbad sein.

Hermann Kratzer