Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



ein kleiner YouTube Film erklärt die Hintergründe


intessiet? dann einfach Klick


Mandate im Landkreis RH


Prof. Dr. Harald Lesch erklärt die Risiken für unser Trinkwasser


Seit Anfang November 2014 ist die Baustelle fertig




Schon was vom TTIP gehört oder bekannt unter dem Schlagwort Freihandeslabkommen

Hip Kurier 20.09.14




Seiteninhalt

Allgemeine Informationen zur Kommunalwahl

Klasse Darstellung wie in der Kommunalwahl richtig gewählt wird

Bitte beachten:

Für den Stadtrat haben Sie 20 Stimmen

Externen Link öffnen

Für den Kreistag haben Sie 60 Stimmen

Externen Link zum Landratsamt Roth öffnen

Die Mandate werden nach dem Verfahren Hare Niemeyer verteilt.
Einfach Klick auf die Grafik und sie kommen zum Excel Blatt


so sehen die Stimmzettel aus für:

   Bürgermeister            Stadtrat                   Kreistag



Hier können Sie probieren wie es funktioniert

Sollten Sie aus irgend einem Grund am Wahltag also am 16.03.2014 keine Möglichkeit haben zur Wahl zu gehen, nutzen Sie doch dann einfach die Briefwahlmöglichkeit.

Die Briefwahlunterlagen können 3 Wochen vor der Wahl bei Ihrer Gemeinde abgeholt werden, bitte bringen Sie dazu Ihren Personalausweis mit, damit die Ausgabe der Unterlagen auch direkt an Sie erfolgen kann.

Gewählt werden bei uns im Landkreis Roth:

Optional die Bürgermeister, für diesen Stimmzettel haben Sie eine Stimme

Kreistag, Stadtrat, Marktrat, Gemeinderat, hier haben sie die Möglichkeit soviele Stimmen zu verteilen wie Mitglieder im Kreistag bzw. im Stadt- Markt- Gemeinderat vertreten sind.
Ihre Anzahl der Stimmen können sie wie folgt verteilen

  • per Listenkreuz verteilen, das bedeutet, jeder in der unter dem Listenkreuz genannten Personen erhält eine Stimme.
    .
  • per häufeln (kumulieren) das bedeutet, Sie können Kandidaten eine, zwei oder drei Stimmen geben. Dabei achten Sie besonders darauf, dass Sie nicht über die maximale Anzahl der zu vergeben Stimmen kommen, sonst ist Ihr Stimmzettel ungültig.
    .
  • mischen (panaschieren) das bedeutet, Sie können jeden auf dem Stimmzettel wählen den Sie für geeignet erachten und müssen nicht in einer Partei oder Gruppierung bleiben.

Hinweis: viele machen es so, dass Sie die Personen wählen die als geeignet erachtet werden und zur Absicherung, damit keine restlichen Stimmen verschenkt werden, wird noch bei einer Partei oder Gruppierung ein Listenkreuz gesetzt.

Weitere Infos folgen.